Views
3 years ago

Inspiration 01/2017 dt

  • Text
  • Curtius
  • Combin
  • Felix
  • Bergsport
  • Wegweiser
  • Paar
  • Holz
  • Gipfel
  • Eisklettern
  • Welt

NACHHALTIGE FASER? 3 X 3

NACHHALTIGE FASER? 3 X 3 40 Ich liebe meine Funktionsunterwäsche aus Merinowolle, weil diese auch nach mehrmaligem Tragen nicht stinkt. Allerdings bin ich etwas unsicher, wie nachhaltig die Produkte produziert werden. Letztens liest und hört man immer öfter von dieser schmerzhaften Behandlung der Schafe. Was ist da dran? Flurina Vitali, Chur BÄCHLI BERGSPORT ANTWORTET: Die von Ihnen erwähnte Praktik heisst «Mulesing». Dabei wird mit oder ohne Lokalnarkose die Haut rund um den Schwanzansatz der Schafe entfernt, um einen Befall mit Fliegenmaden zu verhindern. Die Praktik ist höchst umstritten. Immer mehr Schaffarmer führen die Entfernung mittlerweile unter lokaler Betäubung durch oder verzichten ganz darauf. Die Branchenorganisation New Zealand Merino Company hat das freiwillige Qualitätssiegel Zque eingeführt, das Wolle von Schaffarmen kennzeichnet, die auf Mulesing verzichten. Bächli Bergsport achtet beim Wareneinkauf streng darauf, dass die Produkte tiergerecht, ökologisch und unter fairen Arbeitsbedingungen produziert werden. Unser Hauptlieferant Icebreaker beispielsweise kennt seit den Anfängen vor über 20 Jahren eine Charta, die jeder Farmer unterzeichnet. Darin wird u.a. festgelegt und kontrolliert, wie gross die Weidefläche für jedes Tier zu sein hat und dass kein Mulesing praktiziert wird. Dafür belohnt Icebreaker die Farmer mit langjährigen Abnahmeverträgen zu vorteilhaften Konditionen. Carol Denise Schaer Abteilungsleiterin Textil Filiale Chur Terminvereinbarung: FELSBEISSER Black Diamond setzt die beliebten Camalots auf eine radikale Gewichtsdiät – die Klemmbacken aus Aluminium kommen neu mit Ausfräsungen, für den Kern des Mittelstegs wird auf Dyneema statt Stahl gesetzt. Bei einem kompletten Set (Grösse 0,4 bis 4) kann man sich so 239 g Gewicht am Gurt sparen (oder eine zusätzliche Schoggi in den Rucksack stecken!) Die bewährte doppelachsige Konstruktion eröffnet zahlreiche Möglichkeiten der Platzierung am Fels – maximal geöffnet bis beinahe komplett zusammengezogen. Der Zughebel und die Daumenauflage sind strukturiert und verbessern das Handling beim Spannen der Klemmbacken. Die Schlingen aus 14 mm dünnem Dyneema-Nylon- Mix sind farblich gekennzeichnet und schnell am Gurt zu identifizieren: Das spart Gewicht und Zeit. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil, denn oft bedeutet Schnelligkeit im Alpinismus auch Sicherheit. BLACK DIAMOND CAMALOT ULTRALIGHT x Gewicht: 101 g (Grösse No. 1) x Preis: ab CHF 95.- WÄRMEPACKUNG Die Touring Insulation Jacket von Haglöfs ist für schweisstreibende Hoch-, Ski- oder Schneeschuhtouren bei kaltem Wetter konzipiert. Mit einer leichten Kunstfaserfüllung (80 g/m 2 ) aus rezykliertem Polyester bewahrt sie den Oberkörper vor dem Auskühlen, an den Ärmeln wurde die Füllmenge um die Hälfte reduziert. Das Füllmaterial zeichnet sich durch eine gute Wärme- und Feuchtigkeitsregulierung aus. Stretch-Fleece-Einsätze unter den Achseln, an den Bündchen und am Hals erhöhen die Bewegungsfreiheit. Das Aussenmaterial ist windund wasserabweisend, die Imprägnierung frei von PFC. In den beiden seitlichen Einschubtaschen wärmen sich fröstelnde Hände, Kleinkram kommt in der reissverschlussgesicherten Brusttasche oder der Netzinnentasche unter. Die Jacke lässt sich ebenso gut als äussere wie als mittlere Schicht unter einer Hardshell tragen. Bei Nichtgebrauch lässt sie sich in ihrer Kapuze klein verstauen. HAGLÖFS TOURING INSULATION JKT x Gewicht: ca. 370 g (L) x Preis: CHF 295.-

GANZJAHRES-BEHAUSUNG Von Frühling bis Winter: Das Access des US-Herstellers MSR ist für den ganzjährigen Einsatz konzipiert. Trotz seines geringen Gewichts bietet es ausreichend Platz, je nach Variante für eine, zwei oder drei Personen. In den Apsiden – bei der 1-Personen-Ausführung eine, bei den anderen jeweils zwei – kommt die Ausrüstung unter. Mit einem Aussenzelt aus besonders reissfestem, Silikon-/PU-beschichteten Nylon kommt das Kuppelzelt auch mit stürmischen und hochwinterlichen Wetterverhältnissen zurecht. Das stabile Easton-Syclone-Gestänge bringt Stabilität ins «Gerüst», weshalb das Access auch unter Schneelast und bei stürmischem Wind standhaft bleibt. Die Wassersäule des Aussenzelts beträgt 1200, die des Bodens 3000 mm. MSR ACCESS 1, 2, 3 x Gewicht: 1600/1860/2300 g (je nach Ausführung) x Preis: CHF 569.-/665.-/775.- NACH 25 JAHREN: ERSTE WIEDERHOLUNG VON «METANOIA» AM EIGER 25 Jahre nach der Erstbegehung haben die Schweizer Stephan Siegrist und Roger Schäli gemeinsam mit Thomas Huber (D) erstmals die Route «Metanoia» in der Eigernordwand wiederholt. Der Amerikaner Jeff Lowe hatte die Direttissima im Winter 1991 in neun Tagen eröffnet – allein und ohne Bohrhaken. Eine Ausnahmeleistung in der Alpingeschichte, die Lowe, der damals in einer persönlichen Krise steckte, wieder mit sich selbst versöhnte. Seither zählt «Metanoia» (griechisch für «Innere Umkehr») mit Schwierigkeiten von 7, A4, M6 zu den härtesten Routen in der Eigernordwand. Im Dezember 2016 schafften Siegrist, Schäli und Huber nach einem wetterbedingten Abbruch den Durchstieg binnen drei Tagen – und zogen ihren Hut vor der Leistung des Erstbegehers. So auch Roger Schäli: «Mein grösster Respekt geht an Jeff Lowe. Die ‹Metanoia› ist wirklich ganz hart!» Stephan Siegrist im oberen Wandteil der «Metanoia». Archive Metanoia 3 X 3 41

Français

Proposition de sorti 02.2018 - Freeride autour d’Airolo Neve polverosa nel sud !
Proposition de sorti 01.2018 - Recette glacée et verticale

NEWSLETTER
SOCIAL MEDIA


#baechlibergsport